"Weil’s nie rostet …"

"Weil’s nie rostet …"

Einer der innovativsten Brückenbauer Deutschlands hat sein bislang ausschließlich aus Aluminium-Lösungen bestehendes Sortiment um GFK erweitert.

Die Glück GmbH steht für innovative Brückenbauten, einzigartiges Know-how und vorbildliches Handwerk. Seit dem Start 2002 hat Firmengründer und CEO Werner Glück mit seinen inzwischen 20 Mitarbeitern mehr als 360 Fußgänger- und Straßenbrücken mit einer beeindruckenden Gesamtlänge von 6000 Brückenmeter sowie etliche Stege und Plattformen konstruiert und gefertigt.

Jüngst haben die Brückenbauer ihren bislang wichtigsten Werkstoff Aluminium um komplett korrosionsfreie GFK-Lösungen von Fiberline Composites erweitert.

Zum Hintergrund der technischen und vertrieblichen Kooperation erklärt Werner Glück:
"Unsere Kunden verlangen nachhaltige Lösungen, und in dem Punkt sind Verbundkunststoffe eine Klasse für sich. Sie ermöglichen hochfeste und extrem witterungsbeständige Leichtbaukonstruktionen. Da rostet nichts – selbst unter Streusalzeinwirkung gibt es keine Korrosion – und das ohne jede Instandhaltung. So erhalten unsere Kunden optimale Brückenlösungen, die ohne Instandhaltungskosten hohe Lebensdauer gewährleisten."

Für Fiberline ist die Zusammenarbeit mit Glück ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur allgemeinen Ausbreitung und Anerkennung von GFK und seinen einzigartigen Eigenschaften.

Technical Solution Manager Christian Scholze:
"Seit wir letztes Jahr als erstes Unternehmen vom DIBt, dem Deutschen Institut für Bautechnik, die begehrte allgemeine bauaufsichtliche Zulassung, die abZ, für GFK-Pultrusionsprofile erhalten haben, ist das Interesse an unseren Profilen und Planken stark gestiegen. Durch die Vereinbarung mit der Glück GmbH, die wir als das innovativste Brückenbauunternehmen am Markt betrachten, ist der Weg frei für noch mehr Brücken, die im Gegensatz zu Konstruktionen aus anderen Materialien weder verfaulen, verwittern noch verrosten."

Weitere Angaben:
www.metall-glueck.de

Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gern!