GFK für den Blauen Planet

GFK für den Blauen Planet

Beim Bau des neuen Meerwasseraquariums 'Danmarks Akvarium' alias 'Den Blå Planet' (Der Blaue Planet) konnte die dänische Firma Aquagain wertvolle Erfahrungen mit GFK sammeln.

Für Aquagain bildete 'Den Blå Planet' eine Art GFK-Premiere, da das Unternehmen sich primär mit Metallkonstruktionen für Kläranlagen und Wasserwerke beschäftigt. Der Umstieg von Metall auf Leichtbauteile aus GFK bereitete laut Monteur Bjørn Ravn Meden keinerlei Schwierigkeiten:

"Ich war sowohl an der Vormontage im Werk als auch an der Endmontage vor Ort beteiligt. Als Schlosser arbeite ich meist mit Stahl und anderen Metallen. Das Arbeiten mit GFK war für mich zwar neu, aber keineswegs schwierig, eben nur etwas anders und vor allem schneller."
 

Bjørn Ravn Meden

Zu den Aufgaben von Aquagain zählten Treppen, Geländer, Stege und Gangflächen aus GFK, für trockene wie für feuchte Umgebungen. Auch Taucherplattformen, die aggressiven Umgebungen standhalten, gehörten zum Auftragsumfang.
 


Korrosion als ständige Herausforderung
Werksleiter Poul Madsen von Aquagain sieht aufgrund der erfolgreichen Zusammenarbeit an den Aquariumslösungen auch künftig vorteilhafte Möglichkeiten für die Anwendung von GFK-Bauteilen:

"Korrosion stellt für uns eine ständige Herausforderung dar. Gerade in aggressiven Umgebungen bietet GFK eindeutige Vorteile. Für Aquagain waren die ersten Erfahrungen mit GFK sehr lehrreich. Die Beratung durch sowie die Kooperation mit Fiberline Composites verliefen äußerst konstruktiv und erfolgreich."
 

 Poul Madsen

"Neben der hervorragenden Korrosionsbeständigkeit, die für unsere Kunden einen echten Mehrwert darstellt, hat GFK weitere entscheidende Vorzüge: niedriger Logistikaufwand, einfache Verarbeitung vor Ort sowie nicht zuletzt die einfache und schnelle Montage der Leichtbauteile. Wir werden diese Eigenschaften auch in Zukunft zu nutzen wissen", erläutert Poul Madsen, Aquagain.

Mehr über Aquagain (Dänisch) 

 

Der Blaue Planet


Der Blaue Planet
Dänemarks Aquarium alias 'Den Blå Planet' soll eine der größten Touristenattraktionen des Landes werden. Mehr als 9.000 überdachte Quadratmeter sowie Außenanlagen von 2.000 qm plus großzügig bemessene Parkflächen werden 2013 ganz in der Nähe des Kopenhagener Flughafens eröffnet.

Mehr unter www.denblaaplanet.dk (Dänisch).