3 Dänische Hybridbrücken

3 Dänische Hybridbrücken

Immer mehr Anwendungsbereiche profitieren von faserverstärkten Kunststoffen und ihren vielfältig gestaltbaren Eigenschaften. Zu den Einsatzgebieten, wo pultrudierte GFK Profile voll zum Tragen kommen, zählen Fuß- und Radwegbrücken, bei denen GFK durch maßgeschneiderte Eigenschaften wie hohe Festigkeit, geringes Gewicht, minimale Instandhaltung sowie hohe Korrosionsbeständigkeit die optimale Lösungen liefert.

Hybridlösungen aus Holz und Stahl im verbund mit GFK bilden in Bezug auf Preis und Qualität wettbewerbsfähige Alternativen zu herkömmlichen Bauweisen. Die beratenden Ingenieure der NIRAS A/S bezeichnen GFK gar als den ’X-Factor‘ ihrer jüngsten Projekte, zu denen Fiberline Konstruktionsprofile und Brückendecks aus GFK beisteuerte. Im vorliegenden Newsletter geht es um Fuß- und Radwegbrücken, bei denen man sich für Hybridlösungen mit Fiberline Brückendecks entschied.

 

Zwei Radwegbrücken bei Middelfart

Für einen neuen Radweg auf der Insel Fünen lieferte Danske Woodways zwei Brücken mit Tragkonstruktion aus Hartholz und einem GFK Brückendeck aus Heavy Duty Planken von Fiberline. Der Kunde entschied sich für einen anthrazit Farbton für die ISO zertifizierte Rutchfestigkeit R12. Die elastischen Eigenschaften von GFK ermöglichten unter anderem Wasserableitung quer zur Fahrtrichtung. Die Montage beanspruchte nur wenige Stunden, da die vorgefertigten HD Planken so leicht sind, dass sie schnell und problemlos vor Ort montiert werden konnten.
 

 

Fuß- und Radwegbrücke über Bahnstrecke

Aus Sicherheitsgründen musste die alte Betonbrücke beim Bahnhof Husum in Kopenhagen durch einen Neubau ersetzt werden. Die NIRAS A/S gewann die Ausschreibung mit der Auflage, dass der Bahnbetrieb möglichst wenig beeinträchtigt werden sollte. Dies erforderte eine starke und schnell zu montierende Leichtbaubrücke, bei der man sich für eine tragende Stahlkonstruktion auf bestehenden Betonfundamenten sowie dem FBD 300 Brückendeck entschied. Die Firma HSM Stålindustri wurde mit dem Bau der leichten und witterungsbeständigen Hybridbauweise beauftragt.


Durchbruch für Hybridbrücken

Neben den oben erwähnten Brücken wurden eine Fuß- und Radwegbrücke (für die Femern A/S) in Rødby, eine Radwegbrücke bei Hadersleben sowie zwei Brücken im südjütischen Vejen mit GFK Brückendecks von Fiberline bestückt.

 

Laut Christian Scholze, Technical Solution Manager bei Fiberline, kommen Hybridlösungen mit GFK oft bei Brücken zum Einsatz, wo niedriges Gewicht, minimale Instandhaltung und schnelle Montage eine wichtige Rolle spielen:

Hybridbrücken sind vor allem deshalb attraktiv, weil man die besten Eigenschaften der einzelnen Werkstoffkomponenten zu einem insgesamt wettbewerbsfähigen Preis vereint, indem man zum Beispiel die Steifheit von Holz oder Stahl mit der Beständigkeit von GFK kombiniert. Fiberline liefert korrosionsfeste, instandhaltungsfreie Deckprofile aus GFK, die den tragenden Unterbau bei Holz konstruktiv vor Fäulnis- und bei Stahl vor Rostbildung schützen.”